tanJack easy

Das optische TAN-Verfahren jetzt noch einfacher – mit tanJack easy

Eine der sichersten und in Deutschland meistgenutzten Varianten des Onlinebankings ist das optische TAN-Verfahren auch chipTAN comfort oder sm@rtTAN plus / optic genannt. Hierfür werden ein unabhängiger TAN-Generator mit optischer Schnittstelle und eine animierte Grafik, auch Balkengrafik genannt zur Datenübertragung verwendet. Dieses Verfahren hat sich bereits millionenfach bewährt.

Jetzt noch einfacher und trotzdem mit derselben Sicherheit und demselben Verfahren wie beim bekannten optischen TAN-Generator? Ja! Die Sicherheit dieser Funktion ist Bestandteil des sich in der deutschen Kreditwirtschaft langjährig im Einsatz befindlichen Secoder-Verfahrens. Hierfür beinhaltet die Secoder-Funktion die Funktionserweiterung TAN-Generator. Somit werden im cyberJack go plus ein Secoder-Chipkartenleser und ein bewährter TAN-Generator funktionell zu einem Secoder-Chipkartenleser der nächsten Generation miteinander vereint.

So funktioniert's

Die Software tanJack easy greift die beim Onlinebanking generierte Balkengrafik schon direkt im Rechner ab und sendet die anzuzeigenden und zu bestätigenden Transaktionsdaten via USB-Kabel an den angeschlossen Chipkartenleser. Dort werden die Daten wie zum Bespiel Empfängerkonto und Betrag im unabhängigen Display des Lesers angezeigt, nach der visuellen Prüfung durch den Benutzer, bestätigt dieser die Daten mit der OK-Taste am Leser. Danach wird in der Bank- bzw. SparkassenCard eine TAN erzeugt, die nur zur diesen Transaktionsdaten passt und verwendet werden kann. Nach einer weiteren Bestätigung wird die TAN automatisch zum Rechner gesendet, wo die TAN in das TAN-Feld Ihrer Onlinebanking-Anwendung kopiert werden kann. Das lästige Eintippen der TAN ist somit nicht mehr notwendig.

Download 

nach oben