Maximale Sicherheit fürs Online-Banking

Wenn es um die Sicherheit Ihres Online-Banking geht, machen Sie keine Kompromisse? Dann haben wir genau das Richtige für Sie: unsere Chipkartenleser für Online-Banking. Damit entscheiden Sie sich für das derzeit sicherste Verfahren, um alle Vorgänge, wie z. B. Überweisungen oder Daueraufträge, freizugeben.

Warum das so ist? Wir zeigen es Ihnen:

Das HBCI-Verfahren und seine Entwicklung

Das Standardverfahren für sicheres Online-Banking HBCI (Homebanking Computer Interface) wurde im Jahr 1998 eingeführt, in den folgenden Jahren stetig verbessert und 2002 in FinTS (Financial Transaction Services) umbenannt. Der 2008 eingeführte Secoder-Standard bietet zusätzliche Sicherheit. Denn hierbei zeigt das Display des Kartenlesegerätes detailliert an, welche Daten jeweils signiert und verschlüsselt werden.

Neben den Systemen, bei denen das Online-Banking per Webbrowser erfolgt, lassen sich HBCI-Verfahren auch mit Banking-Software-Lösungen einsetzen, wie z.B. Quicken oder StarMoney. Dabei wird ein erweiterter Leistungsumfang mit dem hohen Sicherheitsstandard kombiniert.

HBCI mit Chipkarte und Kartenlesegerät nach Secoder-Standard gilt derzeit als das Nonplusultra an Sicherheit, denn erfolgreiche Angriffe auf diese Konfiguration sind unbekannt. Unsere Chipkartenleser entsprechen alle dem Secoder-Standard.

Komfortabel und garantiert sicher

Online-Banking in Kombination mit Chipkartenleser erfolgt in fünf einfachen Schritten:

  • Zunächst legen Sie eine Transaktion an, wie z. B. eine Überweisung, die Einrichtung eines Dauerauftrages oder die Umbuchung von Geldern auf Unterkonten.

  • Anschließend stecken Sie Ihre Chipkarte in das Chipkartenlesegerät.

  • Nun geben Sie Ihre PIN in den Chipkartenleser ein. Das Besondere dabei: Da Sie die PIN nicht in Ihre Computertastatur eintippen, sondern in das Lesegerät, können Dritte nicht auf Ihre PIN zugreifen – selbst wenn Virenprogramme auf Ihrem Rechner laufen sollten. Der Vorgang ist also vollkommen abgesichert.
  • Durch die Eingabe der PIN autorisieren Sie die Transaktion. Außerdem werden sämtliche Daten verschlüsselt und anschließend an Ihre Bank übertragen.
  • Hier werden die Daten wiederum entschlüsselt und dabei mit Ihren hinterlegten Stammdaten verglichen. Nur bei vollständiger Übereinstimmung führt Ihre Bank die jeweilige Transaktion durch.

 

Setzen Sie auf die sicherste Art des Online-Banking und informieren Sie sich jetzt in unserem Shop, welcher Chipkartenleser Ihren Ansprüchen am besten gerecht wird.